Ich liebe es in der Natur zu arbeiten, mit meinen Händen in der Erde zu wühlen und barfuß zu laufen.

 

Ich liebe die Sonne und den Sommer und freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn im Frühling alles Grün zu wachsen beginnt.

 

 

Mit der Natur zu arbeiten ist eine Herausforderung. Jedes Jahr ist anders und kaum denke ich mir, dass ich es jetzt besser weiß, stellt sich im nächsten Jahr heraus, dass es nicht so ist 😊.

 

Doch es gibt für mich keine erfüllendere Beschäftigung als zu säen und zu ernten.

 

 

Seit 2016 bewirtschafte ich 7ha biozertifiziertes Ackerland. Ich baue Getreide, Zwiebel, Erdäpfel und Gemüse an. 2020 hat mich die Leidenschaft für die Blumen gepackt. Inspiriert von Margrit de Colle habe ich bemerkt, wie sehr jahreszeitliche Blumen die Seele berühren und nicht vergleichbar sind mit den einheitlichen Züchtungen aus Gewächshäusern, Industrieblumen, die meist nicht in Erde wachsen und die mit Herpiziden behandelt werden, auch sind die Arbeitsbedingungen meistens katastrophal.

 

 

Ich möchte Euch in meinem Biobetrieb dazu anregen, Euch darauf zu besinnen, dass wir ein Teil der Natur sind und nicht zu jeder Jahreszeit alles verfügbar sein kann. Ich lade Euch ein, wieder die Faszination zu spüren und zu beobachten, wie aus einem Samen eine Pflanze entsteht und wie groß die Freude sein kann zu ernten.